Josephine, die Weihnachtsmaus

    Inhalt: Josephine wohnt mit ihrer großen Familie auf dem Dachboden des Weihnachtshauses. Sie erlebt jeden Tag ein neues Abenteuer: den ersten Schnee, Schlitten fahren, basteln im Mäusekindergarten, singen mit den Wichteln, ein Besuch bei den Rentieren, die Bekanntschaft der Weihnachtskatze und schließlich Weihnachten und die Magie der Weihnachtsnacht. Zum Vorlesen und Selbstlesen für Kinder von 3 bis 10 Jahren       Text und Illustrationen: Elfi Schöniger Hardcover Format 21 x 21 cm 100 Inhaltsseiten mit  28 farbigen, teils ganzseitigen Illustrationen ISBN: 978-3-940712-14-1 Preis: 15,50 Euro Erschienen und erhältlich bei: Edition Schöne Bücher   Zuletzt aktualisiert am: 26/09/17

Buche grün & Buche rot
Kinderbücher , Kniebücher / 26. September 2017

    Ein Waldmärchen Eine Buchecker landet auf einer Waldlichtung. Nachdem sie sich im Boden verankert hat, treibt sie Blattpaar um Blattpaar bis sie eine Jungbuche ist. Sie ist so sehr mit ihrem Wachstum beschäftigt, dass sie die anderen Bäume erst nach Jahren kennenlernt. Sie spricht mit der Fichte und dessen Sohn, einer Hainbuche und lernt Tiere, die sie besuchen, kennen. Es wird Herbst und Winter, und die kleine Buche ist plötzlich nackt—im Gegensatz zu den Fichten und Hainbuchen, die sie verspotten. Nach dem ersten Schnee zeigt sich, dass die kleine Buche das bessere Los gezogen hat als manch anderer Baum: sie hat nur ein paar „Wattebällchen“ in ihren Astgabeln, während die anderen unter der Last des Schnees stöhnen. Nach einem ruhigen Winter treibt die kleine Buche im nächsten Frühjahr blutrote Blätter: „Sie wurde zu einem wahren Feuerwerk inmitten der grünen Belaubung.“ Es folgt ein Anhang mit einem Vergleich zwischen Rotbuche, Hainbuche und Blutbuche und was aus Buchenholz alles hergestellt wird. Für Kinder ab 3 Jahren und bis im Erstlesealter. Text und Illustrationen: Elfi Schöniger Format DIN A4, Spiralbindung an der Kopfseite, 52 Inhaltsseiten auf 350g/m² Bilderdruckpapier, mit 60 farbenfrohen Bildern, sehr robust. Kniebuch: zum Vorlesen , speziell vor Gruppen…

Käpt’n Book in Bad Godesberg
Autorin on tour / 12. November 2015

Die Fahrt(en) heute waren nicht lang: Bad Godesberg. Früher eine selbstständige Gemeinde, heute längst mit Bonn zusammen gewachsen und eingemeindet.Erster Lesungsort um 9°°Uhr: EÖB an der Christuskirche. EöB ist die Abkürzung für Evangelische öffentliche Bibliothek. Ich wurde schon erwartet. Frau G. zeigte mit den Leseraum und die Kirche – modern, klare Formen, sandsteinbeige und graublau-schimmerne Wände und eine beeindruckende Spitzbogen-Deckenkonstruktion, insgesamt sehr schön, Baujahr 1953. Kurz danach trafen zwei Kindergartengruppen im Vorschulalter ein. Nach der Begrüßung durch Frau G. stellte ich mich vor. Zum ersten Mal war Josephine, die Weihnachtsmaus gefragt. Ich wählte die Geschichte von Hans Schneemann und Anton Kolk aus. Der Rabe Anton krächtzte ordentlich herum, zur Freude der Kinder. Fast alle hingen wirklich gebannt an meinen Lippen. Nachdem dieses Abenteuer gut ausgegangen war, bat man mit um eine weitere Geschichte. Diesmal las ich die Chorprobe beim Wichtelchor vor. Obwohl mir einige Kinder versichert hatten, dass sie auch im Chor singen, gab es wohl noch keine Einsing-Übungen wie bei den Wichteln. Das mussten wir dann gemeinsam ausprobieren: Einatmen, Bauch dabei aufblasen, ausatmen und FFFFFT dabei zischen. Alle waren mit Feuereifer dabei. Und dann haben wir sogar das Weihnachtshaus-Lied gesungen. Alle hatten viel Spaß! Mein  zweiter Termin war ca….

Käpt’n Book – Die ersten Lesungen
Autorin on tour / 9. November 2015

Mit einem leichten Fehlstart ging es los. Ruckzuck stand ich auf der Autobahn, im wahrsten Sinne des Wortes. Zum Glück war es wohl nur übliche morgendliche Stau, aber wenn du weisst, dass mindestens zwanzig Kinder auf dich warten, wirst du ganz schön hibbelig. Aber es war genügend Zeit eingeplant (gute Planung!), so dass ich noch meine Bücher und zusammen mit Herrn Ripp, dem ehrenamtlichen Leiter der katholischen öffentlichen Bibliothek KöB Kerpen, die Stühlchen nach meinen Wünschen stellen konnte. Dann stieß Frau Immisch, Kulturdezernentin der Stadt Kerpen, dazu, mit der ich schon ein sehr nettes Telefonat bei den Vorbereitungen hatte. Dann kam die erste Kindergartengruppe mit zwei Erzieherinnen. Manchen sah man an, dass sie noch sehr müde waren, aber die meisten der 22 waren schon recht munter. Sie lauschten -meist aufmerksam- meinem Vorlesen. Richtige Fragen hatten sie noch keine, dafür waren sie wohl noch zu klein. Aber auf meine Fragen hatten sie Antworten. Das Zeigen der Buchenäste und der Baumscheibe kam gut an, auch die Andenkenslesezeichen mit der rotgrünen Buche wurden gerne mitgenommen. In der Pause unterhielten wir uns zu dritt über das Lesefest, Kinder und Lesen überhaupt und die wenigen finanziellen Mittel, die von den Kommunen zur Verfügung gestellt werden….

Lesefest Käpt’n Book 2015 in Bonn und Umgebung
Autorin on tour / 17. Oktober 2015

Hier kommt in den nächsten Tagen meine Erzählung darüber, wie sich eine Autorin, die gleichzeitig ihre Illustratorin, Verlegerin und einzige Bürokraft ist, fühlt und es hinkriegt, sich nicht nur riesig über die Einladung zu freuen, sondern auch den „Rest“ zu erledigen. Bis die Tage dann. Elfi Zuletzt aktualisiert am: 4/11/15